Windows Server 2022

Modernisieren Sie jetzt Ihre IT-Infrastruktur

Die Basis für den (digitalen) Erfolg ist eine agile und sichere IT-Infrastruktur, mit der Firmen ihre Anwendungen und Daten absichern, ihre Produktivität erhöhen sowie schnell auf veränderte geschäftliche Anforderungen reagieren können. Tatsächlich möchten 8 von 10 Betrieben unter anderem mit einer modernen und flexiblen IT-Infrastruktur einen Wettbewerbsvorteil erzielen – so eine Studie des Marktforschungsunternehmens Techaisle. Und trotzdem sind allein in Deutschland derzeit noch ca. 60.000 veraltete Windows Server 2008/2008 R2 im Einsatz. Diese veralteten Systeme, für die der Support schon am 14. Januar 2020 ausgelaufen ist, stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar, da sie eine große Angriffsfläche für Cyberattacken bieten und auch den sicheren Umgang mit schützenswerten Daten gemäß der DSGVO erschweren.
Mit dem neuen Windows Server 2022 machen Sie einen großen Schritt in Richtung einer modernen IT-Infrastruktur, die Ihre Daten absichert und Ihre Produktivität gewährleistet.

End of Support: Windows Server 2012 – jetzt umsteigen!

Microsoft unterstützt jede Serverversion mit mehrjährigem Support. Unterteilt wird dieser in drei Phasen: Mainstream Support, Extended Support und Extended Security Updates (ESU). Sowohl der Mainstream als auch der Extended Support sind kostenfrei und beinhalten eine dauerhafte Weiterentwicklung mit neuen Funktionen und Features. Die Extended Security Updates bringen  enthalten keine neuen Funktionen und Features mehr, sondern „nur“ noch wichtige und kritische Sicherheitsupdates. Sie sind außerdem kostenpflichtig und die Preise verdoppeln sich jedes Jahr – daher lohnt sich ein früher Umstieg auf eine OEM Windows Server Lizenz.

Am 10. Oktober 2023 ist es soweit: Der Extended Support für Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 endet. Das bedeutet, dass Anwendern nach diesem Tag kein persönlicher Support mehr zur Verfügung steht und keine Erweiterungen mehr veröffentlicht werden. Wenn ab diesem Zeitpunkt keine kostenpflichtigen Extended Security Updates gekauft werden, bleiben offene Sicherheitslücken bestehen. Der Einsatz einer solchen Infrastruktur ist aus Sicht verschiedenerer Sicherheitsexperten als kritisch zu betrachten und sollte vermieden werden.

Die wichtigsten Termine im Überblick

Produktversion Ende Extended Support Ende Extended Security Updates
Windows Server 2008 14. Januar 2020 09. Januar 2024
Windows Server 2008 R2 14. Januar 2020 09. Januar 2024
Windows Server 2012 10. Oktober 2023 13. Oktober 2026
Windows Server 2012 R2 10. Oktober 2023 13. Oktober 2026

Das können Sie jetzt tun:

Windows Server On-Premises

  • Steigen Sie bis zum 09. Oktober 2023 auf Windows Server 2022 um und nutzen Sie die Chance, Ihre IT-Infrastruktur zu modernisieren und Ihr Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Wir empfehlen einen frühzeitigen Wechsel auf Windows Server 2022.

 

Windows Server auf Azure

  • Alternativ können Sie zu Microsoft Azure migrieren und dort Ihre Windows Server 2012 als virtuelle Server in der Azure-Cloud bereitstellen – denn hier sind erweiterte Sicherheitsupdates für vier Jahre kostenfrei. Diese Variante ist zu empfehlen, wenn sie sowieso den Weg in ein Cloud Umfeld planen.

 

Windows Server Hybrid

  • Wenn für Sie Azure als Public-Cloud keine Option ist, bieten sich eine zukunftssichere Hybrid-Alternative an: Azure Stack HCI. Dabei wird ein lokaler Cluster aufgebaut, der mit Azure verbunden ist, aber im lokalen Rechenzentrum verbleibt. Diese Variante ist zu empfehlen, wenn Sie ein Rechenzentrum vor Ort bevorzugen, aber trotzdem die Vorteile der Cloud nutzen möchten.

 

Extended Security Updates

  • Sollten Sie die Fristen für das Ende des Extended Supports nicht einhalten können, haben Sie die Möglichkeit, jedes Jahr Extended Security Updates (ESU) zu kaufen. Damit erhalten Sie jährliche Sicherheitsupdates für Windows Server 2012 und 2012 R2, die allerdings sehr kostspielig werden und nur „wichtige“ und „kritische“ Sicherheitsupdate ausliefern. Diese Option ist nur zu empfehlen, wenn aus technischen Gründen, z. B. Hürden bei der Anwendungskompatibilität, eine Migration nicht möglich ist.

Unsere Experten stehen Ihnen bei Fragen zum Wechsel gerne zur Verfügung und unterstützen Sie gerne bei Ihrem Umstieg auf Windows Server 2022.

Jetzt kostenlosen Azure Stack HCI Workshop buchen
l_cancom_n2020
Microsoft-logo_white
intel_logo-white
microsoft_cancom_windows_server_2022

Die Versionen von Windows Server 2022

Microsoft bietet Windows Server 2022 in drei Editionen an, die sich nach der Größe Ihres Unternehmens sowie den Anforderungen an Virtualisierung und Rechenzentrum richten:
1. Essentials Edition
Ideal für kleine Unternehmen mit grundlegenden IT-Bedürfnissen, die einen ersten Server kaufen; bis zu 25 Benutzer und 50 Geräte.
Nur noch als ROK-Lizenz bei ausgewählten Herstellern verfügbar.

 

2. Standard Edition
Ideal für kleine und mittlere Unternehmen, die erweiterte Funktionen und Unterstützung für verteilte Standorte benötigen und ihre Umgebung virtualisieren möchten.

 

3. Datacenter Edition: Ideal für Unternehmen aller Größen, die anspruchsvolle IT-Workloads umsetzen und erweiterte Speicher-, Virtualisierungs- und Anwendungsbereitstellung benötigen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ansprechpartner
CANCOM
Microsoft Alliance Center
Anfrage senden
The email address should contain an '@'character and a valid domain with a period.
Wir verwenden Ihre Postleitzahl, um Ihnen einen CANCOM-Ansprechpartner in Ihrer Region zu vermitteln.